Tourismus: Städte- und Gemeindebund berät über Perspektiven

Von dpa
Dunkle Wolken ziehen über einem Hotel hinweg.
Dunkle Wolken ziehen über einem Hotel hinweg. Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild

Hannover - Die Städte und Gemeinden in Niedersachsen suchen bei einem virtuellen Tourismusdialog nach Perspektiven für einen Neustart des Tourismus im Land. Vertreter des Städte- und Gemeindebundes wollen dazu heute (10.30 Uhr) mit Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) über mögliche Wege beraten. Vor allem Kommunen, die besonders vom Tourismus abhängen, wünschen sich für den nun anstehenden Neustart in der Corona-Pandemie mehr Unterstützung vom Land.

„Wir müssen den Tourismusorten, den Beherbergungsbetrieben und der Gastronomie wieder mehr zutrauen“, sagte Verbandssprecher Thorsten Bullerdiek der Deutschen Presse-Agentur. Betriebe hätten bereits im Sommer 2020 bewiesen, dass sie ihre Hygienemaßnahmen beherrschten und keine „Superspreader“-Orte seien. Zudem sei mit Luftreinigern und Desinfektionsspendern aufgerüstet worden. „Auch darüber wollen wir mit dem Wirtschaftsminister sprechen“, sagte Bullerdiek.