Tschentscher beklagt Impfstoff-Verteilung

Von dpa
Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.
Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Marcus Brandt/dpa-Pool/dpa/Archivbild

Berlin - Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher hat die Impfstoff-Verteilung zwischen den Bundesländern kritisiert. An sein Land seien mehr als 40.000 Impfdosen zu wenig geliefert worden. „Die Impfstoffverteilung in Deutschland ist ungerecht“, sagte der SPD-Politiker dem „Spiegel“. „Jede Woche wird die Benachteiligung größer. Es muss jetzt zügig einen Ausgleich geben.“

Bis zum 25. Mai seien knapp 1,1 Millionen Impfdosen in sein Bundesland geliefert worden. Das seien 44.500 weniger als das Bundesland gemäß seinem Anteil an der Bevölkerung erhalten sollte. Sollte es keinen Ausgleich durch das Bundesgesundheitsministerium geben, könnten im Hamburger Impfzentrum im Juni keine Erstimpfungen mehr erfolgen, warnte Tschentscher.