Turmfalken-Brut löst Polizeieinsatz in Stralsund aus

Von dpa 07.06.2021, 11:21
Ein Turmfalke im Flug.
Ein Turmfalke im Flug. Andreas Klein/Andreas_Klein/NABU/dpa

Stralsund - Turmfalken haben in Stralsund für einen Polizeieinsatz gesorgt. Wie eine Polizeisprecherin am Montag erklärte, hatten Anwohner die Umweltbehörden alarmiert, weil am Freitag an einem Plattenbau ein lange offenstehender Lüftungsschacht verschlossen worden war. Nach Angaben von Ornithologen sollten in dem Schacht aber schon länger Turmfalken (Falco tinnunculus) brüten.

Nach dem Hinweis rückten Polizei und Feuerwehr am Sonntag an. Die Kameraden öffneten die Abdeckung wieder und fanden im Schacht ein Nest mit fünf Falkeneiern vor. Nun hoffen Vogelfreunde und Anwohner auf eine Rückkehr der brütenden Elterntiere in den Stadtteil Grünhufe. Gegen die Lüftungsbaufirma, deren Mitarbeiter den Schacht trotz Hinweisen geschlossen haben sollen, sei Anzeige wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz erstattet worden.

Diese Falkenart gehört zu den häufigsten Greifvögeln in Europa. In Deutschland brüten Turmfalken auch oft in oder an hohen Kirchen. Die Greifvögel zählen laut Naturschutzbund Deutschland (Nabu) aber trotz ihrer Verbreitung zu den streng geschützten Vogelarten.