Bildung

Umfrage: Mehrheit der Studierenden gegen Corona geimpft

Von dpa
Ein Mann wird geimpft.
Ein Mann wird geimpft. Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Berlin - Die überwiegende Mehrheit der Berliner Studierenden ist laut einer Umfrage vollständig gegen Corona geimpft. Befragt wurden 42.000 der rund 200.000 Berliner Studentinnen und Studenten, von denen knapp 35 000 den vollständigen Impfschutz hatten. Das teilte die Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Berliner Hochschulen (LKRP) am Freitag mit. Bereits einmal geimpft waren zum Zeitpunkt der Umfrage von Mitte August bis Anfang September knapp 1000, ungeimpft rund 5700 Studenten. Etwa 400 waren bereits genesen.

Obwohl die Umfrage nicht repräsentativ ist, legen die Ergebnisse laut LKRP nahe, dass etwa drei Viertel aller Berliner Studenten bereits vollständig gegen Corona geimpft sind. Das sei eine gute Planungsgrundlage für das kommende Wintersemester, das nach derzeitiger Planung in Präsenz stattfinden soll. An den Hochschulen werde bereits mit Betriebsärzten und Unterstützung umliegender Arztpraxen an der Unterbreitung von Impfangeboten noch vor Vorlesungsbeginn gearbeitet.

Der überwiegende Teil der ungeimpften Studierenden (84 Prozent) gab bei der Befragung an, kein Impfangebot ihrer Hochschule annehmen zu wollen. 58 Prozent der erst einmal Geimpften würden sich hingegen den zweiten Piks auch an der Uni geben lassen. Sollte es ein weiteres Impfangebot geben, würden das gut 71 Prozent der bereits vollständig geimpften Studenten wahrnehmen.