Union startet mit drei Debütanten in zweite Trainingswoche

Von dpa

Oberlängenfeld - Am Montag begann für Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin die zweite Woche im Trainingslager in Oberlängenfeld. Auf dem Trainingsgelände standen mit Torwart Frederik Rönnow, Verteidiger Tymoteusz Puchacz und Angreifer Sheraldo Becker gleich drei Trainingscamp-Debütanten erstmals gemeinsam mit der Mannschaft auf dem Rasen.

Der von Eintracht Frankfurt verpflichtete Däne Rönnow hatte wegen seiner Teilnahme an der Europameisterschaft, bei der Dänemark bis ins Halbfinale gekommen war, noch Urlaub. Puchacz musste in der ersten Trainingswoche in Tirol wegen eines fiebrigen Infekts ganz passen. Zwischenzeitlich lag er sogar zwei Tage im Krankenhaus in Imst. Nachdem der zuletzt bei Lech Poznan spielende Abwehrmann den Härtest bei einem Individualtraining überstanden hatte, durfte er nun richtig einsteigen.

Becker ist zurück vom Gold Cup in den USA. Dort spielte er für Suriname. Obwohl das Aus nach der Vorrunde kam, ist der Niederländer mit surinamischen Wurzeln sehr stolz auf seine ersten fünf Länderspiele. „Es war großartig, unglaublich. Du tust es nicht nur für dich, sondern auch für das ganze Land“, sagte Becker. „Die Menschen haben nur darauf gewartet, um uns im Fernsehen spielen zu sehen. Wir haben gezeigt, dass wir ein gutes Team haben.“ Bis zur Rückreise nach Berlin am Mittwoch stehen am Dienstag noch zwei Trainingseinheiten auf dem Programm der Eisernen.