Viktoria Berlin und Hertha Zehlendorf scheitern im DFB-Pokal

Von dpa

Berlin - Die beiden Berliner Vertreterinnen im DFB-Pokal sind bereits in der 1. Runde ausgeschieden. Viktoria 89 unterlag nach Elfmeterschießen bei Arminia Bielefeld 3:4, Hertha 03 Zehlendorf 0:4 bei Hannover 96. Im Duell zweier Regionalligisten stand es zwischen Bielefeld und Viktoria nach 120 Minuten 1:1 (0:1, 1:1)). Die Bielefelder Führung durch Lisa Lösch (42.) glich Trinity Künzel (56.) in der zweiten Halbzeit aus. Im entscheidenden Elfmeterschießen trafen nur Vanessa Lux und Dilara Agac für Viktoria, wogegen die Bielefelderinnen Beatrix Schneider, Leonie Heitlindemann und Lösch vom Punkt erfolgreich waren und für den Arminia-Sieg sorgten. Chancenlos blieb Berlin-Ligist Hertha 03 Zehlendorf auswärts beim klassenhöheren Frauenteam von Hannover 96. Bereits nach 25 Minuten lagen die Berlinerinnen durch Gegentreffer von Julia Dose (5., 25.) und Anna-Lena Füllkrug (18.) aussichtslos zurück. Kurz vor dem Ende traf erneut Dose (87.) zum 0:4-Endstand. Die 2. Runde wird am 30. August ausgelost. Dann greift auch der dreimalige Pokalsieger Turbine Potsdam ins Geschehen ein.