Vor Gastspiel: Viktoria leiht Kayo vom VfL Wolfsburg

Von dpa
Fußbälle liegen in einem Tor.
Fußbälle liegen in einem Tor. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Berlin - Kurz vor seinem ersten Auswärtsspiel in der 3. Liga hat Aufsteiger FC Viktoria Berlin das 19 Jahre alte Talent Bryang Kayo vom Erstligisten VfL Wolfsburg ausgeliehen. Der US-amerikanische Mittelfeldspieler könnte theoretisch schon am Sonntag (14.00 Uhr) im Spiel des Aufsteigers bei Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig dabei sein. „Er bringt eine unglaubliche Dynamik mit“, sagte Viktoria-Trainer Benedetto Muzzicato über Kayo: „Bryang wird mit seiner Art gut in meine Philosophie passen.“ Der Coach will dem jungen Mann aber erst noch Zeit zur Eingewöhnung geben.

Kayo war im Sommer 2020 zu den Wölfen gekommen und spielte beim VfL in der U23-Mannschaft. Bis zum pandemiebedingten Abbruch der Saison kam er auf in acht der neun Spielen zum Einsatz. Nun soll er sich bis zum Sommer des kommenden Jahres bei Viktoria in der 3. Liga weiterentwickeln. Nach der Verpflichtung von Stürmer Soufian Benyamina ist Kayo die achte Neuverpflichtung beim Traditionsverein. „Bei uns wird er die Möglichkeit haben, sein Können zu zeigen. Und er wird hier definitiv auch für sich den nächsten Schritt machen“, betonte Cheftrainer Muzzicato.

Nach dem Auftaktsieg der Berliner gegen Viktoria Köln erwartet der Coach nun in Braunschweig „eine ganz andere Nummer“ als zweite Aufgabe: „Das ist ein sehr interessanter Gegner.“ Torhüter Philip Sprint wird wegen seiner gegen Köln erlittenen Knieverletzung fehlen, für ihn spielt Neuverpflichtung Julian Krahl. Gerissen ist bei Sprint nichts, allerdings hat sich Flüssigkeit im Knie gesammelt, so dass er zunächst pausieren muss.