Warnstreik beim Tiefkühlkosthersteller Frosta

Von dpa 01.06.2021, 15:12 • Aktualisiert: 01.06.2021, 15:20
Das Logo von Frosta.
Das Logo von Frosta. Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archiv

Bremerhaven - Beim Tiefkühlkosthersteller Frosta in Bremerhaven haben sich am Dienstag nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten rund 150 Menschen an einem Warnstreik beteiligt. Beschäftigte der Spätschicht legten ihre Arbeit nieder, die Produktion im Werk ruhte, wie der Geschäftsführer der NGG Bremen-Weser-Elbe, Dieter Nickel, sagte.

Hintergrund der Aktion sind Tarifverhandlungen: Laut NGG hat die Arbeitgeberseite bislang kein Angebot für eine Lohnerhöhung gemacht. Die Belegschaft habe einen fairen Anteil an der positiven Entwicklung des Unternehmens mehr als verdient, sagte Nickel, der Verhandlungsführer in der Tarifrunde ist. „Wir erwarten jetzt ein verhandelbares Angebot, ansonsten sind wir gezwungen, die Streiks weiter zu verschärfen.“ Das Werk in Bremerhaven ist der Hauptsitz der Frosta AG.