Gesundheit

Weiterer Anstieg der Corona-Inzidenz in Thüringen

Von dpa
Eine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer für einen Abstrich für einen Corona-Test in der Hand.
Eine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer für einen Abstrich für einen Corona-Test in der Hand. Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild

Erfurt - In Thüringen stecken sich immer mehr Menschen mit dem Coronavirus an. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg erneut und lag am Freitag bei 44,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts hervorging. Am Donnerstag hatte der Wert noch bei 40,8 gelegen, am Mittwoch bei 38,3. Im neuen Warnstufensystem Thüringens liegen kritische Schwellenwerte bei der Inzidenz bei 35, 100 und 200. Allerdings spielt auch die Krankenhausbelegung und die Belegung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten eine Rolle für das Erreichen einer Warnstufe.