Weiterhin windiges und kühles Wetter in Nordrhein-Westfalen

Von dpa
Der Dom spiegelt sich am Morgen in einer Pfütze.
Der Dom spiegelt sich am Morgen in einer Pfütze. Oliver Berg/dpa/Archivbild

Offenbach - Das Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt windig und kühl. Besonders in Ostwestfalen und dem Rothaargebirge kommt es am Donnerstag zu Windböen von bis zu 60 km/h, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 13 und 16 Grad. Von Ostwestfalen bis ins Sauerland ist ab dem Mittag mit einzelnen Gewittern zu rechnen. Auch im restlichen Teil Nordrhein-Westfalens bleibt es wechselhaft mit teils schauerartigem Regen. In der Nacht zum Freitag lockert sich die Wolkendecke auf und die Schauer klingen ab. Die Tiefstwerte in der Nacht liegen zwischen 2 und 7 Grad. Vom Münsterland bis zum Niederrhein kann es vereinzelt auch zu leichtem Bodenfrost kommen.