Weltkriegsbombe in Marienfelde entschärft

Von dpa
Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“.
Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“. Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Berlin - Eine 250-Kilo-Weltkriegsbombe ist am Mittwochabend in Berlin-Marienfelde entschärft worden. Alle Anwohnerinnen und Anwohner könnten pünktlich zur zweiten Halbzeit des Fußball-EM-Spiels Italien gegen die Schweiz zurück in ihre Wohnzimmer, teilte die Polizei per Twitter mit. Der Blindgänger war am Nachmittag in der Nähe des S-Bahnhofes Buckower Chaussee entdeckt worden. In einem Radius von 500 Metern wurde ein Sperrkreis eingerichtet. Die S2 fuhr vorübergehend nicht zwischen Marienfelde und Schichauweg. Spezialisten des Landeskriminalamtes entschärften die Bombe.