Weniger Diebstähle von Außenbordmotoren im Südwesten

Von dpa

Konstanz - In Baden-Württemberg sind 2020 weniger Außenbordmotoren gestohlen worden als noch im Vorjahr. Nach 32 gestohlenen Motoren im Jahr 2019 seien im vergangenen Jahr nur noch 20 Motoren gestohlen worden, teilte ein Sprecher des Kompetenzzentrums Bootskriminalität Baden-Württemberg (KBK) bei der Wasserschutzpolizeistation in Konstanz am Mittwoch mit.

Die Zahl der Diebstähle von Booten blieb im Südwesten ging ebenfalls zurück, mit 10 gestohlenen Booten 2020 nach 7 Diebstählen 2019. Vier Boote wurden am Bodensee gestohlen, jeweils zwei in der Schweiz und in Baden-Württemberg. Bundesweit gingen die Diebstähle aber deutlich zurück. Im vergangenen stahlen Diebe demnach 149 Sportboote und damit 17 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Vergleich zu den Jahren 2014/15 mit 280 und 278 gestohlenen Booten sei das gar ein Rückgang um fast die Hälfte, so der Sprecher. Die Zahl der Diebstähle von Außenbordmotoren ging demnach bundesweit von 795 im Jahr 2019 auf 541 im vergangenen Jahr zurück. Der Schaden durch Bootskriminalität lag 2020 bundesweit demnach bei rund fünf Millionen Euro. Das Kompetenzzentrum Bootskriminalität nahm 2001 seine Arbeit auf und ist dem Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen angegliedert.