Werner, Christoph und Marcus Bang: „Unternehmer des Jahres“

Von dpa 09.07.2021, 13:18

Dresden - Die Geschäftsmänner Werner, Christoph und Marcus Bang sind „Unternehmer des Jahres“ in Sachsen. Das klassische Familienunternehmen aus dem vogtländischen Oelsnitz habe in den vergangenen Jahren viel in den eigenen Kran-Campus, das eigene Know-how und das Team investiert und behaupte sich so erfolgreich gegen die internationale Konkurrenz, hieß es in der Jury-Begründung am Freitag in Dresden. Jeder Kran werde nach ganz individuellen Kundenwünschen gefertigt. Die Auszeichnung besteht aus der Skulptur „Die Träumende“ der polnischen Künstlerin Malgorzata Chodakowska.

„Sachsen ist ein traditionsreicher und zugleich moderner Wirtschafts- und Technologiestandort – mit starken Unternehmen überall im Land und herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten“, würdigte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) die Preisträger.

Für sein Lebenswerk wurde Hubertus Bartsch von der Neuen ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH geehrte. Nach der Übernahme des Unternehmens im Jahr 1999 vom Insolvenzverwalter habe Bartsch mit seinem Team allein in den folgenden fünf Jahren dafür gesorgt, den Umsatz zu verdreifachen und die Mitarbeiterzahl zu verdoppeln.

Der Wettbewerb „Sachsens Unternehmer des Jahres“ ist eine Initiative von Medien, Unternehmen und weiteren Partnern.