Kindergärten

Wieder mehr Jungen und Mädchen in Kitas und Tagespflege

Von dpa Aktualisiert: 01.10.2022, 14:23
Eine Praktikantin liest in einer Kita Kindern vor.
Eine Praktikantin liest in einer Kita Kindern vor. Sebastian Gollnow/dpa/Illustration

Halle (Saale) - In Sachsen-Anhalt besuchen wieder mehr Kinder besuchen eine Tageseinrichtung als im vergangenen Jahr. Wie das Statistische Landesamt in Halle (Saale) am Freitag mitteilte, wurden Anfang März landesweit 152.712 Jungen und Mädchen in Kitas oder in der Tagespflege betreut. Das waren nach einem Rückgang im vergangenen Jahr wieder 1777 mehr als 2021 zum gleichen Zeitpunkt und so viele wie noch nie seit Beginn der Erhebung 2006.

Demnach geht jetzt bei den unter Dreijährigen etwa jedes zweite Kind in eine der 1812 Kindertages- oder in eine der 174 öffentlich geförderten Tagespflegeeinrichtungen. Im Jahr 2006 lag die Betreuungsquote in dieser Altersklasse bei 50,2 Prozent. Nach 56,9 Prozent 2021 stieg sie jetzt auf 58,3 Prozent. Der Landkreis Jerichower Land hatte bei den unter Dreijährige mit 62,4 Prozent die höchste Betreuungsquote.

Etwa jedes dritte der betreuten Kinder war zwischen drei und unter sechs Jahre alt. Die Betreuungsquote in dieser Altersgruppe lag bei landesweit 93,1 Prozent.