Zahl der Geburten in Hamburg steigt im ersten Halbjahr

Von dpa
Die Füße eines Babys sind in einem Kinderbett zu sehen.
Die Füße eines Babys sind in einem Kinderbett zu sehen. Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Hamburg - Die Zahl der Geburten in Hamburg ist in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen. So kamen in den Kliniken und Geburtshäusern der Stadt im ersten Halbjahr bei 12.293 Geburten 12.560 Kinder zur Welt, wie die Gesundheitsbehörde am Dienstag mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind das 534 Kinder mehr - ein Plus von gut vier Prozent.

Mit 1871 Kindern erblickten die meisten Neugeborenen in der Asklepios Klinik Altona das Licht der Welt, gefolgt vom katholischen Marienkrankenhaus (1772) und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (1761). Einen Anstieg der Geburten in der ersten Jahreshälfte hat es der Behörde zufolge zuletzt 2018 gegeben.

Im gesamten vergangenen Jahr wurden in den Hamburger Geburtskliniken und den Geburtshäusern 24.705 Kinder geboren. Die Zahl lag leicht unter den Spitzenwerten der Vorjahre, wenn auch weiter auf sehr hohem Niveau.