Zahl der Gewerbeanmeldungen erholt sich von Corona-Einbruch

Von dpa

Erfurt - Nach dem Corona-Einbruch 2020 sind in Thüringen zuletzt wieder deutlich mehr Gewerbe angemeldet worden. Im ersten Halbjahr dieses Jahres lag die Zahl der angemeldeten Betriebe 11,6 Prozent über dem Vorjahreszeitraum und damit fast auf Vorkrisenniveau, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt mitteilte. Insgesamt wurden 5763 Gewerbe angemeldet. Die Zahl der Abmeldungen wegen Unternehmensaufgaben oder Fortzügen stieg um 4,0 Prozent auf 5110.

Den größten Anteil an den Anmeldungen machten mit rund vier Fünfteln die Neuanmeldungen aus. Hier legten insbesondere die Neugründungen von Kleinstbetrieben und Nebenerwerbsbetrieben zu (+19,2 Prozent). Die Zahl der Betriebsgründungen mit größerer Substanz stieg nur leicht um 2,6 Prozent.

Im Vorjahreszeitraum hatte die im März startende Corona-Krise die Zahlen stark nach unten gedrückt. Als Grund nannte das Landesamt damals die Corona-Einschränkungen, aber auch Personalengpässe in den Gewerbeämtern.