Zoll findet fast vier Millionen Schmuggelzigaretten im Hafen

Von dpa
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll".
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Hamburg - Im Hamburger Hafen haben Zollfahnder knapp vier Millionen Schmuggelzigaretten in einem Container entdeckt. Sie seien hinter einer Tarnladung Auto-Felgen versteckt gewesen, teilte das Zollfahndungsamt Hamburg am Freitag mit. Es handele sich um eine „der größten Sicherstellungen von unversteuerten Zigaretten in diesem Jahr in Hamburg“, sagte ein Sprecher.

Der Seecontainer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war den Ermittlern bereits Ende der vergangenen Woche aufgefallen. Bei einer Röntgenkontrolle entdeckten sie das Versteck. Die Entladung des Containers brachte 3.860.000 Zigaretten zutage. Der Steuerschaden liegt den Angaben zufolge bei 770.000 Euro.