Notfälle

Zucker-Transporter fast weggesackt: Feuerwehr hilft

Von dpa
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Wierthe/Salzgitter - Ein schwer beladener Zucker-Transporter ist am Montag im Kreis Peine beinahe in den Boden eingesackt. Der Fahrer hatte mit seinem Lkw nach einer Warnmeldung der Bordelektronik zwischen Wierthe und Alvesse am Straßenrand gehalten, wie die Polizei in Salzgitter am Dienstag mitteilte. In Wierthe betreibt die Nordzucker AG ein Werk. Die hintere Achse des mit 25 Tonnen belasteten Aufliegers sei dabei auf dem Grünstreifen eingesunken - der Laster drohte demnach in den Straßengraben zu sinken. „Durch die Feuerwehr wurde der Anhänger an einem Straßenbaum gesichert, um ein Abrutschen zu verhindern“, berichteten die Beamten. Die Kreisstraße war wegen der Bergungsaktion vorübergehend gesperrt.