Zug kollidiert auf Übergang mit Pferd: Reiterin unverletzt

Von dpa 08.06.2021, 15:21
Ein Zug der Deutsche Bahn.
Ein Zug der Deutsche Bahn. picture alliance /dpa/Symbolbild

Kremperheide - Ein Pferd ist am Dienstag nach einer Kollision mit einem Zug in Kremperheide (Kreis Steinburg) verendet. Demnach wollte eine 41-jährige Reiterin auf ihrem Pferd einen Bahnübergang überqueren, als sich die Schranken senkten und der Signalton ertönte, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Fahrer des Regionalexpress nach Westerland leitete eine Schnellbremsung ein und die Reiterin versuchte, das Pferd von den Schienen zu bewegen. Dies misslang jedoch. Der Zug erfasste das Tier. Die 80 Reisenden im Zug und die Reiterin blieben unverletzt. Die Strecke Westerland - Hamburg war zwischen Itzehoe und Glückstadt ungefähr eine Stunde gesperrt.