Ende des Moratoriums Von Tina Heinz

Frage der Methode

Das Atom-Moratorium, das nach der Katastrophe von Fuku-shima beschlossen wurde, ist ausgelaufen. Einige Kernkraftwerke wurden bereits wieder in Betrieb genommen. Die ältesten Meiler bleiben vom Netz getrennt. Das ist sicher. Das und der Atomausstieg bis 2022.

Was davon abgesehen bleibt, sind viele Fragen, Unsicherheiten und kritische Stimmen. Die Regierung ist beim Thema Atomausstieg nicht nur über ihr eigenes Dogma gestolpert. Sie muss auch die Schelte aus dem Ausland für ihren Alleingang einstecken. Zudem hat die Regierung die bislang von ihr verhätschelten Energiekonzerne gegen die Wand fahren lassen.

Wenn die Stromversorger nun Entschädigungen in Milliardenhöhe einklagen können, dann muss sich die Bundeskanzlerin für ein vages Gesetz rechtfertigen. Somit bleibt die Kritik am Atomausstieg: inhaltlich richtig, aber methodisch falsch.(Politik)