Jugendaustausch Von Bernd Kaufholz

Gut angelegt

Wovor hat man Angst? Vor allen Dingen, die man nicht kennt und somit nicht versteht. Vor fremden Kulturen, fremdem Aussehen, vor fremden Menschen. Unwissen und die daraus entstehende Furcht sind ein äußerst guter Nährboden für Ablehnung - schlimmstenfalls gar für Fremdenfeindlichkeit. Und genau dort setzt der deutsch-vietnamesische Jugendaustausch, den das Magdeburger Kinder- und Jugendhaus "Oase" seit zehn Jahren organisiert, an. Es geht ums Kennenlernen.

So etwas kostet natürlich etwas. Da müssen gemeinsame Fahrten und Veranstaltungen organisiert werden, Unterbringung, Verpflegung - nichts ist zum Nulltarif zu haben. Das hat auch die Stadt Magdeburg, Träger der "Oase", erkannt. Sie unterstützt gemeinsam mit dem Bund das bewährte Integrationsprojekt. Das selbst bei knappen Kassen.

Geld, das sehr gut angelegt ist.(Sachsen-Anhalt)