Neuer Intendant am Theater der Altmark Von Frank Eckert

Netschajews Spagat

Von Alexander Netschajew ist überliefert, dass er das Schauspielfach wie die Regie exzellent beherrscht. Die Rolle des knallhart kalkulierenden Ökonomen wird ab Sommer 2012 am Theater der Altmark von ihm in ebensolcher Kompetenz wie inhaltlicher Tiefe erwartet. Denn Netschajew tritt als Nachfolger Dirk Löschners in die Schuhe eines ausgewiesenen Haushaltsexperten unter den Theaterleuten.

In den gegenwärtigen Zeiten immer knapper werdender kommunaler Kassen wird längst auch in Stendal laut über den Etat der Spielstätte nachgedacht. Noch spricht niemand offen über Kürzungen im Kulturressort, von dem allein das Theater eine knappe Million Euro erhält. Netschajews Vorgänger Löschner hat den Spagat zwischen Kunst und Geld nicht nur gekonnt als Sanierer und Gestalter vollzogen, er hat das Theater weiterentwickelt. Netschajew wird sich an all dem messen lassen müssen.(Kultur)