London (dpa) l Britischen Medien zufolge ist es auf der London Bridge in der britischen Hauptstadt zu einem gewaltsamen Zwischenfall gekommen. Dabei sollen mehrere Schüsse gefallen sein.

Das berichtete unter anderem das BBC-Fernsehen am Freitagnachmittag. Die Brücke sei gesperrt worden. Bewaffnete Polizisten räumten umliegende Gebäude.

Nach weiteren Medienberichten soll die Polizei mindestens einen Mann auf der London Bridge erschossen haben. Ein weiterer sei verhaftet worden. Die Polizei bestätigte am Nachmittag mehrere Verletzte.

Die Londoner Polizei behandelt den Messerangriff mit mehreren Verletzten auf der London Bridge wie eine Terrorattacke. Das teilte Scotland Yard am Freitag mit. Noch seien die Umstände jedoch unklar. Auf einen Mann hätten die Beamten geschossen, hieß es weiter.

Einem BBC-Reporter zufolge, der am Tatort war, hatten mehrere Menschen versucht, einen Mann zu Boden zu drücken. Dann seien Schüsse gefallen. In einem Video, das in sozialen Medien kursierte, war zu sehen, wie mehrere Polizisten ihre Waffen auf einen am Boden kauernden Mann auf der Brücke richteten.

Die Brücke und Umgebung wurden weiträumig abgesperrt. Passanten wurden aufgefordert, den Anweisungen der Sicherheitskräfte zu folgen. London Bridge ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit einem betriebsamen Bahnhof. Auf Videos im Internet war zu sehen, wie viele Menschen versuchten, in Panik die Brücke und Umgebung zu verlassen.