Lienen (dpa) l Zwei Feuerwehrleute sind nach einer Gasexplosion im Keller eines Wohnhauses in Nordrhein-Westfalen eingeschlossen worden. Die Feuerwehr in Lienen bei Osnabrück arbeitete am Samstagnachmittag "mit Hochdruck" daran, einen Zugang zu dem Keller zu schaffen, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Einer der Eingeschlossenen wurde medizinisch versorgt, konnte jedoch noch nicht geborgen werden. Zum zweiten eingeschlossenen Feuerwehrmann besteht laut Polizei noch kein Kontakt, seine Lage sei unklar.

Das Gebäude sei durch die Explosion teilweise eingestürzt. Neben den zwei Eingeschlossenen wurden drei Feuerwehrleute bei dem Einsatz verletzt. Wegen Gasgeruchs hatten Bewohner am Samstagvormittag die Feuerwehr alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen kam es zu der Explosion, während die Feuerwehrleute nach dem Ursprung des Geruchs suchten. Alle Bewohner konnten zuvor in Sicherheit gebracht werden.