Sage (dpa) l Sechs Kinder aus einem Pfadfinderlager bei Sage im Landkreis Oldenburg sind mit Verdacht auf eine Kohlenmonoxidvergiftung in Krankenhäuser gebracht worden. 50 Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren hatten sich der Polizei zufolge am Mittwochabend mit ihren zehn Betreuern in einem großen Zelt versammelt. Hierbei gab es auch ein Lagerfeuer, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Das Feuer sei jedoch bereits aus gewesen, als ein Kind begann, über ein Kratzen im Hals zu klagen.

Die genaue Ursache hierfür war am frühen Donnerstagmorgen zunächst unklar. Insgesamt sechs Kinder wurden in Kliniken untersucht. Vier von ihnen seien zeitnah wieder entlassen worden, so der Sprecher. Zwei der Kinder blieben zunächst zur Beobachtung im Krankenhaus.