Hannover/Berlin l Die kirchlichen Hilfswerke haben vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie an die Spendenbereitschaft der Bürger appelliert. Wegen des Lockdowns sehe man mit Sorge, dass die Möglichkeiten des Gottesdienstbesuchs an Weihnachten eingeschränkt sein werden.

Brot für die Welt

In evangelischen Kirchengemeinden ist die Kollekte an Heiligabend und Weihnachten traditionell für "Brot für die Welt" bestimmt, in katholischen Gemeinden für Adveniat. Prallvolle Klingelbeutel hat es in diesem Jahr wohl nicht gegeben. Deshalb setzen die Gemeinden auf Online-Spenden. Mehr dazu im Video:

 

Videos