Greiz (rk) l Wie der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet, wurde "Thügida"-Gründer David Köckert am Dienstag festgenommen. Demnach haben die Polizei und das Landeskriminalamt in Thüringen und Sachsen bei einer Großrazzia mehrere Gebäude durchsucht. Es gehe vor allem um Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und schwerer räuberischer Erpressung. Zwei Männer seien festgenommen worden, einer davon ist Köckert.

Rechtsextremist Köckert ist deutschlandweit bekannt, war bis 2016 NPD-Mitglied und gründete den rechtsextremistischen Verein "Thügida", der vom Verfassungsschutz in Thüringen beobachtet wird.

Bei einer Demonstration in Köthen im September sprach Köckert öffentlich von einem "Rassenkrieg gegen das deutsche Volk" und bedrohte Journalisten.

Videos