Berlin l Ob Wikana, Teehaus oder Röstfein: Bei der Messe "Ostpro" sind Ostprodukte unter sich anstatt nur eines von vielen Angeboten im Supermarkt. Vom 16. bis zum 18. Oktober stellen neben vielen Nahrungsmittel-Herstellern stellen auch Produzenten von Kleidung, Spirituosen und Haushaltswaren ihre Ostalgie-erzeugenden Produkte aus. Insgesamt mehr als 120 ostdeutsche Firmen sind laut Veranstalter Scot Messen und Marketing auf der Verkaufsmesse im Berliner Velodrom dabei.

Die Ostpro findet seit 1991 zweimal in Jahr in Berlin und wechselnden ostdeutschen Städten statt. Die diesjährige Berliner Messe ist die fünfzigste Ostpro. Eigentlich wollten Messeveranstalter ihren angestammten Terminen am ersten Adventswochenende wahrnehmen. Doch dem Veranstalter kam etwas dazwischen. Helene Fischer zeichnet an diesem Wochenende im Velodrom ihre gleichnamige Weihnachtsshow auf. Das berichtete die Boulevard-Zeitung "Berliner Kurier."

Unter den Ausstellern aus Sachsen-Anhalt sind nicht nur die Hallenser Firmen Halloren Schokoladenfabrik und Kathi Backmischungen, sondern auch Spirituosenhersteller Abtshof aus Magdeburg, die Erste Salzwedler Baumkuchen-Fabrik, Börde Käse aus Vahldorf und Röstfein Kaffee, ebenfalls aus Magdeburg.

Die bekanntesten Ostprodukte

Magdeburg (kb) l Diese Ostprodukte stehen auch heute noch im Supermarkt. Während nur manche bundesweit bekannt sind, haben alle eine treue Fangemeinde in den neuen Bundesländern.

  • Halloren-Kugeln werden in Halle hergestellt. Foto: dpa

    Halloren-Kugeln werden in Halle hergestellt. Foto: dpa

  • Burger Knäcke und Zwieback gehören inzwischen zur Brandt Gruppe. Foto: dpa

    Burger Knäcke und Zwieback gehören inzwischen zur Brandt Gruppe. Foto: dpa

  • Filinchen-Knusperbrot kommt aus Apolda in Thüringen. Foto: dpa

    Filinchen-Knusperbrot kommt aus Apolda in Thüringen. Foto: dpa

  • Fit aus Hirschfeld in Sachsen gibt es seit 1954. Foto: dpa

    Fit aus Hirschfeld in Sachsen gibt es seit 1954. Foto: dpa

  • Leckermäulchen-Quark ist ein Produkt der Frischli Milchwerke in Weißenfels. Foto: dpa

    Leckermäulchen-Quark ist ein Produkt der Frischli Milchwerke in Weißenfels. Foto: dpa

  • Teehaus aus Radebeul in Sachsen stellt pro Jahr etwa 1,5 Milliarden Teebeutel in 14 Sorten her. Foto: dpa

    Teehaus aus Radebeul in Sachsen stellt pro Jahr etwa 1,5 Milliarden Teebeutel in 14 Sorten her. F...

  • Das vielleicht bekannteste Ostprodukt: Rotkäppchen Sekt aus Freyburg im südlichen Sachsen-Anhalt. Foto: dpa

    Das vielleicht bekannteste Ostprodukt: Rotkäppchen Sekt aus Freyburg im südlichen Sachs...

  • Vita Cola aus Schmalkalden in Thüringen war 2014 das zweitmeistverkaufte Colagetränk in Ostdeutschland, nach Coca-Cola, aber vor Pepsi. Seit 1994 ist das Produkt wieder auf dem Markt. Foto: dpa

    Vita Cola aus Schmalkalden in Thüringen war 2014 das zweitmeistverkaufte Colagetränk in...

  • Das Nutella des Ostens: Der Produzent der Haselnusscreme

    Das Nutella des Ostens: Der Produzent der Haselnusscreme "Nudossi" aus Radebeul ging erst Pleite,...

  • Eine weitere wiederauferstandene Marke ist Rotplombe. Der sächsische Hersteller Komet aus der Nähe von Bautzen kaufte die Rechte und brachte Sofix-Dessertsaußen 2006 zurück auf den Markt. Foto: dpa

    Eine weitere wiederauferstandene Marke ist Rotplombe. Der sächsische Hersteller Komet aus de...

  • Auch Tempo-Linsen verschwanden für eine Weile vom Markt. Die Firma Mico aus Oederan in Sachsen produziert seit gut 10 Jahren wieder Tempo-Linsen, -Erbsen und -Bohnen. Foto: dpa

    Auch Tempo-Linsen verschwanden für eine Weile vom Markt. Die Firma Mico aus Oederan in Sachs...

  • In Bautzen werden jährlich 10 Millionen Kilogramm Bautz'ner Senf produziert. Foto: dpa

    In Bautzen werden jährlich 10 Millionen Kilogramm Bautz'ner Senf produziert. Foto: dpa

  • Zetti Knusperflocken stammen ursprünglich aus Leipzig, werden aber inzwischen in Zeitz in Sachsen-Anhalt produziert. Foto: dpa

    Zetti Knusperflocken stammen ursprünglich aus Leipzig, werden aber inzwischen in Zeitz in Sa...

  • Ebenfalls aus dem Hause Zetti: Die Schlager Süßtafel. Das Produkt kehrte im Jahr 2000 auf den Markt zurück, allerdings nachdem der Kakaoanteil der Rezeptur von 7 Prozent auf 32 Prozent erhöht wurde. Foto: dpa

    Ebenfalls aus dem Hause Zetti: Die Schlager Süßtafel. Das Produkt kehrte im Jahr 2000 a...

Während Nahrungsmittelhersteller zum Probieren einladen, gibt es auf der Messe auch Ostalgie zum Anziehen und Anhören. Handwerk aus dem Erzgebirge ist ebenso vertreten wie Meissner Porzellan, Ostmusik, Plauener Spitze und Texillien verschiedener Hersteller. Die Neues Deutschland Druckerei ist ebenfalls mit einem Stand vertreten. Die Tageszeitung war von 1946 bis 1989 das Zentralorgan der Kommunistischen Partei der DDR. Wer sich bei dem Angebot nicht entscheiden kann, kann einen Ostpro-Präsentkorb mit nach Hause nehmen. Das wohl für das Weihnachtsgeschäft bestimmte Angebot ist trotz des verschobenen Termins auch dieses Jahr erhältlich.