Mauretanien l General Mohamed Ould Abdel Aziz langweilt sich nicht gerne. Soweit nichts Besonderes, doch Aziz ist Präsident von Mauretanien und hat demzufolge die Macht, etwas dagegen zu tun.

Vor Kurzem geschehen, als er das nationale Supercup-Spiel in der 63. Minute für beendet erklärte. Der Grund: Beim Stand von 1:1 überkam ihn die Langeweile. Er ordnete Elfmeterschießen an, um die Spannung zurückzubringen.

Endlich mal jemand im Fußball, der seine Macht sinnvoll und zum Wohle der Fans einsetzt. Wer kennt das nicht? Man sitzt im Stadion und der Kick auf dem Rasen ist nicht berauschend. Dann einfach auf Elfmeterschießen umstellen und schon ist wieder Spannung in der Hütte.

Vielleicht auch eine Möglichkeit für die Bundesliga, wo durch die Dominanz der Bayern erneut Langeweile droht. Einfach jedes Spiel der Münchner direkt als Elfmeterschießen stattfinden lassen. Dass sie darin nicht unschlagbar sind, haben die Ausrutscher im Pokalhalbfinale der vergangenen Saison gezeigt.