Halle l Die Einfahrt in Halle verzögert sich. Wir sind offenbar überraschend angekommen. Gibt kein freies Gleis.“ Gründe für Zugverspätungen gibt es einige. Wie vielseitig diese sind („Der Zug des Lokführers ist ausgefallen. Er kommt jetzt mit dem Taxi.“), machen gesammelte Sprüche auf der Facebook-Seite „Bahnansagen“ deutlich. Sie beweist: Bahnmitarbeiter können mehr als nur den „Ausstieg in Fahrtrichtung rechts“ ankündigen.

Zum Beispiel Fahrgäste eines Fußballspiels korrekt einweisen: „HSV-Fans haben ohne Ticket in der ersten Klasse nichts zu suchen. Euer Tabellenstand ist ja schließlich auch nicht erstklassig.“ Und falls noch Unklarheiten zur Fahrkartenwahl bestehen: „Dies ist der IC nach Oberstdorf. Nahverkehrs-Fahrscheine, Kinokarten und Angelscheine haben bei uns keine Gültigkeit!“ Wer lieber rechnet als angelt, ist bei der Bahn dennoch an der richtigen Adresse: „Eine Matheaufgabe: 20 Schüler wollen durch EINE Tür! Wie lange dauert es, wenn 20 Schüler durch fünf Türen gehen?“

Also bei zukünftigen Verspätungen immer bedenken, mit einer Portion Optimismus kann auch etwas Positives dabei herauskommen: „Die schlechte Nachricht ist: Wir sind elf Minuten zu spät. Die gute: Ihre Anschlusszüge haben noch mehr Verspätung!“