Die voreilig geprägten Brexit-Gedenkmünze zum 29. März als EU-Austrittsdatum können zwar eingeschmolzen werden. Doch die Trennung Großbritanniens von der EU nimmt weiter ihren zähen Lauf. Da greift Wehmut Raum: Die endemischen Gebräuche und Produkte der Insulaner drohen im britischen Nebel zu versinken.

Ein Unkraut-Stecher von Sorby & Hutton etwa ist für den perfekten Rasen unverzichtbar. Schon Queen Victoria bzw. ihre Gärtner sollen damit in königlichen Wiesen herumgepikst haben. In Großbritannien wird zudem eine weltweit einmalige Hutkultur gepflegt. Opulente Damen-Hüte können dabei locker einen Meter Durchmesser erreichen. Dass die niemand wirklich braucht, stört nicht weiter.

Von Kopf bis Fuß unerreicht ist gleichfalls gewachste britische Funktionskleidung. Das schreckliche Wetter hat über die Jahrhunderte viel Kreativität dafür freigesetzt. Beim Essen ist der Einfallsreichtum immer schon geringer gewesen. Hier tut Verlust weit weniger weh, der anderweitig schmerzen kann.