North Carolina l Ach, das eheliche Band hat in dieser libertären Zeit die Funktion des Absperrbandes doch längst verloren! Jeder rechtschaffene Gatte, der kurz von der Beziehungsarbeit verschnaufen will, muss gewärtig sein, dass ehrlose Stutzer den Moment nutzen werden, um sich an die arglose Gattin heranzumachen.

Und wie schnell vergisst die Umworbene die heiligen Versprechen, die sie vor Gott, den Menschen und einem Standesbeamten geleistet hat. Endlich haben Richter in North Carolina, wo Recht für immer Recht bleibt, den wahren Schuldigen bestraft. In dieser Oase der Gerechtigkeit hat ein Mann erfolgreich den Liebhaber seiner Ex-Frau verklagt. Das Gericht des Bundesstaates sprach dem gehörnten Kevin Howard 750.000 Dollar (rund 685.000 Euro) zu. Grundlage ist ein Gesetz aus dem 19. Jahrhundert. Es erlaubt einem Ehepartner, jemanden zu verklagen, den er für das Scheitern seiner Ehe durch böswilliges Handeln verantwortlich macht. Und wer anders als der Arbeitskollege der Frau kann schuld gewesen sein?