London (dpa/os) l Beim Auktionshaus Sotheby‘s ist einer der teuersten Whiskys der Welt unter den Hammer gekommen – um Gottes Willen, nein, hier sollte man besser sagen: versteigert worden. Eine Flasche des 60 Jahre alten Macallan 1926 Single Malt aus Schottland wechselte für 1,5 Millionen Pfund (1,74 Millionen Euro) den Besitzer. Der bisherige Rekord für eine Flasche Whisky war erst vor elf Monaten ebenfalls in London aufgestellt worden. Damals wurde eine Flasche Macallan 1926 aus demselben Fass für 1,2 Millionen Pfund versteigert.

Der Macallan 1926 ist Teil einer Kollektion mit mehr als 460 Whiskyflaschen und neun Whiskyfässern, die zu den wertvollsten der Welt gehören. Die Sammlung gehört nach Angaben von Sotheby‘s einem Whisky-Enthusiasten aus den USA. Die Flasche aus dem Macallan-Fass Nummer 263 bezeichnet das Auktionshaus als „Heiligen Gral“. Wer der neue Besitzer des Whiskys ist, teilt Sotheby‘s nicht mit.