Berlin l Das heißt, den Ärger gibt es längst: Die Politiker brachten es im Zusammenhang mit Plagiatsvorwürfen zu weitreichender Berühmtheit. Es ging um Passagen in ihren akademischen Arbeiten, die nicht eigenem Gedankengut entsprungen sein sollen.

Jetzt gibt es die Geschichte auch als Asia-Version, schön scharf: In Bangladesh holt Regfierungspolitikerin Tamanna Nusrat gerade ihren Bachelor nach. Das heißt, sie lässt nachholen.

Dazu verdonnerte sie mindestens acht Frauen, für sie die Prüfungen zu schreiben. Die wagten nach eigenen Aussagen keinen Widerspruch, weil sie vor der Politikerin Angst haben. Erst durch Recherche eines TV-Senders wurde die Schummelei ruchbar und Frau Nusrat für alle Zeiten von Prüfungen an der Uni ausgeschlossen. Nicht ganz klar ist, warum. Wegen dreister Täuschung oder wegen kecken Abkupferns der patentierten Guttenbergschavangiffeykochmehrin-Methode.