München l Die sozialen Medien rätseln: War das ernst gemeint oder doch nur ein Aprilscherz? Am Montag tauchte auf Youtube ein Video auf, in dem sich Ski-As Felix Neureuther (35) als Schlagerstar versucht. „Weiterziehn“ heißt der Debüt-Titel. Video gibt es natürlich auch dazu: Versonnene Blicke auf den Globus, keckes Trachtentänzchen im Wald. Mittelmäßiges Playback und Textzeilen vom Format „Küss mich ein letztes Mal und lass mich ziehn - die Sehnsucht lässt mir keine Wahl“...

Als Skifahrer war Felix wirklich großartig: Weltmeistertitel, 13 Weltcup-Siege. Da liegt die Latte für die Zweit-Karriere ziemlich hoch. Wiederum: So viel kann Neureuthers Felix hier gar nicht falsch machen. Bescheidene Sangeskunst und miserable, wenn auch gut gelaunte Performance hat immer gute Chancen.

Und wenn es mit den Charts erstmal nicht klappt? Hiermit prophezeien wir: Das Stück wird spätestens in der nächsten Saison auf den Skihütten rauf und runter dudeln. Mit Ski kennt sich der Felix schließlich aus.

Videos