Stoke-on-Trent l 25 Jahre alt. Fußballer aus Burundi. Seit Januar 2017 in Diensten des englischen Zweitligisten Stoke City. 15 Millionen Euro Ablöse. Und bis zum letzten Wochenende ohne Liga-Tor für seinen Verein. Klingt jetzt nicht so überzeugend. Ändert sich aber, wenn man etwas genauer hinschaut.

In England haben nämlich gerade drei Frauen Kinder von Barahino zur Welt gebracht. Geburtstermine: 30. Mai, 15. Juli, 17. Juli. In zwei Fällen soll er als Vater in den Geburtsurkunden eingetragen sein, in Fall drei gibt es eine gerichtliche Auseinandersetzung, so berichten es britische Medien.

Die Fans sind gerade hin- und hergerissen. Einerseits hat Berahino jetzt mehr Kinder, als er Tore für seinen Verein geschossen hat. Doof. Aber ihm fehlende Treffsicherheit vorwerfen nach so einem Hattrick? Geht ja auch nicht. Der Mann war offenkundig gut in Form im Spätsommer und Herbst 2017.