Hamburg l Wenn Eltern das erste Mal ihr frisch geborenes Baby im Arm halten, vergessen sie alles. Normal soweit. Ein Hamburger Pärchen war jetzt allerdings so sehr neben der Kappe, dass es ob des freudigen Ereignisses nicht nur Schwangerschaftsstress, ödes Klinik-Rumgeliege, Geburtsschmerzen (Mutter), Ohnmachtsanfälle (Vater), zahllose gut gemeinte Ratschläge von Großeltern, Tanten, Nachbarn (beide) vergaß. Sondern auch das eigene Baby. Auf der Heimfahrt von der Klinik ließen extrem glückliche Mama und Papa nach Bezahlen und Aussteigen ihren Nachwuchs auf der Rückbank zurück.

Nachwuchs schlief, auch dem Taxifahrer fiel nichts auf. Erst der nächste Fahrgast wunderte sich über den Säugling, der in diesem Moment zu schreien begann. Die Eltern hatten inzwischen auch gemerkt, dass ihnen irgendwas fehlte. Die Polizei löste schließlich das Problem – alle wieder glücklich.

Liebe Eltern, klar muss man sich erst an den neuen Zustand gewöhnen. Spätestens beim zweiten Kind wird Euch sowas sicher nicht mehr passieren. Ganz sicher.