München l Finden Sie auch, dass Einkaufen immer teurer wird? Nur ein paar Supermarkt-Standard-Sachen für gefühlt höchstens zehn Euro im Wagen – auf dem Kassenbon stehen 27,80. Es geht aber auch krasser, viel krasser. Also vielvielviel krasser: Eine Frau (33) aus Bayern fand jetzt auf ihrem Konto eine Abbuchung von Rewe, angeblich für ihren letzten Einkauf. Auf dem Auszug stand eine Zahl, die sie noch nie gesehen hatte. 8.590.000.000,42. Mit einem Minus davor. In Worten: achtmilliardenfünfhundertneunigmillionen und zweiundvierzig Cent. Minus! Die Frau konnte sich beim besten Willen nicht erinnern, in letzter Zeit bei Rewe gekauft zu haben. Schon gar nicht, Rewe gekauft zu haben.

Um dieses Minus auf dem Konto auszugleichen, müsste Durchschnitts-Sachsen-Anhalter 219.311 Jahre sein komplettes Gehalt abliefern. Bayern-Frau genügte ein Anruf bei ihrer Bank. Sorry, ein Rechenfehler. Puhhhh. Plötzlich sieht sie die 27,80 Euro für das bisschen Supermarkt-Krempel im Wagen viel gelassener.