Volkach l Dieser Kriminalfall räumt mit einem Klischee gnadenlos auf: Bayern ist mitnichten nur ein Land der Bierbrauer und -trinker! Sondern auch Heimstatt für Erzeuger edlerer Tropfen – landläufig auch Winzer genannt.

Eben diese Winzerszene müssen die Ermittler der Kripo Kitzingen nun durchleuchten. Denn auf zwei Weinbergen unweit des beschaulichen Städtchens Volkach hat sich ein beispielloser Kriminalfall ereignet: Unbekannte haben zentnerweise Trauben geklaut, aus denen ihre Eigentümer eigentlich Weißburgunder, Spätburgunder und Bacchus keltern wollten. „Das ist außergewöhnlich viel, was da abgeerntet wurde“, beschrieb ein Polizeisprecher die Menge der Raub-Trauben. Der Verdacht der Ermittler: Wahrscheinlich sind die Täter vom Fach...

Deshalb ist nicht auszuschließen, dass die Trauben doch noch zu dem werden, wofür sie angebaut wurden: Wein – wenn auch der neuen Sorte Klau-Burgunder. Möge dessen Erzeuger immerwährender Kater plagen...