Alzey l Ostereier zu Ostern - kann jeder. Umso wertvoller die gute alte Familientradition eines Rentnerpaares aus Alzey (Rheinland-Pfalz), die heimelig warme Weihnachtsstimmung mit ganz einfachen Mitteln ins Frühjahr zu retten.

Antizyklischer Brauch

Wenn andere spätestens im Januar den Baum wie in der Werbung für ein schwedisches Möbelhaus auf die Straße schmettern, tut unser Ehepaar wie jedes Jahr – nichts. Es lässt die Tanne einfach stehen. Und wartet. Auf den großen Auftritt. Der kommt, wenn alle anderen Ostern bzw. Frühling spielen, Eier bemalen, Kirschzweige in die Vase und langohrige Schokohohlkörper in den Mund stecken. Dann beißt unser Ehepaar herzhaft ins schon etwas staubige Zimtplätzchen vom Dezember und zündet selig die Wachskerzen am Nadelträger an.

Heiß und trocken

Dieses Jahr war etwas Entscheidendes anders. Baum (noch trockener als die Plätzchen) brannte sofort. Lichterloh. Feuerwehr rettete die Wohnung, Mann mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Bleibt nur die Erkenntnis, dass auch die schönsten Traditionen sich irgendwann in Rauch auflösen.