Quedlinburg l "Wir empfehlen grundsätzlich die Anreise mit Bahn bzw. Bus bis Quedlinburg“. Diesen Rat der Veranstalter vom „Advent in den Höfen“ sollten die Gäste sehr, sehr ernst nehmen. Die Bahn ist umständlicher als das eigene Auto, erspart aber üble Überraschungen. Auf dem zentralen Parkplatz nämlich.

Dort ruft das Personal freundlich: „Acht Euro bitte!“ Wie bitte? Für den Platz auf einer Wiese? Ein Terrain, dass sich tagsüber in die Schlammwüste verwandelt, die bei dürftigen Beleuchtung am Abend zur Sturzfalle wird? Im Vorjahr wurden noch fünf Euro Parkgebühr verlangt. Eine Steigerung um 60 Prozent! Bei einer Teuerungsrate in Deutschland von 1,7 Prozent wird die ganze Frechheit der Preistreiberei offenbar. Wenn es als Ausgleich zumindest Gutscheine für Bratwurst oder Glühwein gäbe, die ebenfalls ordentlich Geld kosten – nichts da.

Oder ist das Quedlinburger Advent-Event im Stillen zu e iner Motto-Party umfunktioniert worden? Thema diesmal: Viele Besucher, da lohnt sich Wucher.