Signapur/Magdeburg l Unser Straßenverkehr wird immer hektischer. Oft reicht die kurze Grünphase der Fußgängerampel gerade noch aus, um unversehrt auf die andere Straßenseite zu gelangen – wenn man Sprint-Olympiakader ist. Ausgerechnet das ferne Singapur haut hier jetzt die Bremse rein! Ein Plastik-Viereck, die elektronische Seniorenkarte, verlängert das Ampelgrün um bis zu zwölf wertvolle Sekunden. Einfach an den Sensor halten – die Autos müssen eben so lange warten. Jeder Singapurer über 60 kann diese hilfreiche Verkehrsbremse bekommen. Der Stadtstaat in Asien hat eine überdurchschnittlich alte Bevölkerung und damit eine ähnliche Entwicklung wie Deutschland.

So eine Seniorenkarte hätte deshalb auch bei uns ihren Charme. Beispielsweise in Magdeburg. Aber eigentlich auch wieder nicht. Bei den endlos vielen Baustellen stehen die Autos hier ohnehin mehrheitlich im Stau oder stecken in irgendeiner Umleitung fest. Gute Karten für Fußgänger. Singapur, jetzt biste neidisch, was?