Hier wird auf alles verzichtet, was Spaß macht. Dopamin wird vom Gehirn ausgeschüttet, wenn der Körper positive Gefühle erlebt. Dazu tragen unter anderem Musik oder gutes Essen bei. Die Tech-Szene hat jedoch zunehmend das Gefühl, ganz und gar überflutet davon zu sein. Sie setzen sich so wenig Reizen wie möglich aus – für wenige Stunden oder sogar mehrere Tage. Laut Berichten von US-Medien trinken Unternehmer beispielsweise nur Wasser und essen nichts, die nächsten verzichten auf Netflix, wieder andere meiden elektronische Geräte und Bücher. Ist die „Fastenzeit“ geschafft, sollen die Reize umso intensiver wahrgenommen werden, die Personen wieder motiviert und natürlich produktiv sein.

Vielleicht wäre es gerade jetzt – wo es in großen Schritten auf die Vorweihnachtszeit zugeht – ideal, mal kurz auf Selbstoptimierung zu verzichten und einfach mal wieder ganz ohne schlechtes Gewissen Spaß zu haben. Klingt reizvoll? Ist es auch.