Göttingen l Die Polizei hat ständig mit Ausbrüchen zu tun, gähnlangweiliges Tagesgeschäft eigentlich. Wenn es dabei aber um Polizisten selbst geht, sieht die Sache schon anders aus.

In Göttingen war ein Polizist ausgebrochen. Vielmehr das Denkmal eines Polizisten, also ausgebrochen im Sinne von herausgebrochen und zwar aus seinem Sockel. Es war auch nicht irgendein Polizist, sondern der große Komiker Heinz Erhardt (1909-1979) als Polizist Eberhard Dobermann aus dem Film „Natürlich die Autofahrer“. Deutschlands einziges Heinz-Erhardt-Denkmal und gleichzeitig eines von ganz wenigen Polizisten-Denkmälern einfach weg. Jetzt ist es endlich wieder da. Ohne Zutun der Polizei. Unbekannte hatten Denkmal-Heinz einfach irgendwo an einen Baum gelehnt. Polizei erleichtert.Und sollten die Beamten den Statuen-Klauer doch noch irgendwann zu packen kriegen, droh dem die volle Dröhnung Heinz Erhardt: Das Leben kommt auf alle Fälle aus einer Zelle, doch manchmal endets auch – bei Strolchen – in einer solchen.