Berlin l Nach Angaben der Berliner Polizei haben Senioren in den zurückliegenden Tagen häufiger Trickbetrügereien im Zusammenhang mit dem Corona-Virus angezeigt. Nach bisherigen Aussagen sollen Unbekannte bei älteren Menschen angerufen und sich als Angehörige ausgegeben haben.

Sie hätten sich mit dem Virus infiziert hätten, lägen jetzt im Krankenhaus und bräuchten dringend Geld für teure Medikamente. Dann werde vereinbart, dass in Kürze jemand an der Wohnanschrift der Angerufenen vorbeikomme, um das Geld abzuholen.

Die Polizei rät unter anderem, niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen zu geben. Man solle beim Anrufer Dinge erfragen, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen könne. Details zu familiären und finanziellen Verhältnissen dürfe man nicht preisgeben.

Komme einem der Anruf verdächtig vor, solle er unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110 informieren.