Magdeburg (tw) l Das G von Google aus Kaffeebohnen geformt, daneben eine chemische Formel und eine Comic-Figur, die augenscheinlich gerade einen Kaffee trinkt - und plötzlich putzmunter wirkt. Das Googe Doodle ist am Freitag einem Mann gewidmet, dem alle Kaffeetrinker sehr viel verdanken. Denn Friedlieb Gottfried Runge entdeckte das Koffein. Am 8. Februar 2019 wäre er 225 Jahre alt geworden.

Der gebürtige Hamburger Runge isolierte aus einer Kaffeebohne jenen Inhaltsstoff, den heute jeder als Koffein kennt. Im Google-Doodle-Erklärtext wird zudem erläutert, von wem er die Bohne und die Idee erhalten haben soll: von keinem Geringeren als Johann Wolfgang von Goethe.

Runge hat in seiner Zeit deutlich mehr geleistet, als das Koffein im Kaffee zu entdecken. Er war ein bekannter Chemiker, unter anderem arbeitete er an der Verwertung von Steinkohleteer.

Runge zog nach seiner Universitätslaufbahn nach Oranienburg und arbeitete dort bis zu seinem Tod 1867 als Industriemechaniker.