Miami l Was für eine Aktion von Carmen und Robert Geiss. Die beiden Millionäre sind in der neusten Folge ihrer Serie "Die Geissens" bei einer nicht ganz legalen Aktion zu sehen. Doch was war passiert?

Die Tv-Millionärsfamilie Geiss besitzt bekanntermaßen einigen Luxus. Darunter auch ein eigenes Boot, welches die Familie im Urlaub in Miami nutzt. Dies hatte nun allerdings eine Reparatur nötig und kam in eine Werkstatt. Doch Robert hatte kein gutes Gefühl dabei und witterte einen Betrug. Kurzerhand ist die Familie aufgebrochen, um das Boot zurückzuholen.

Mit einem Schleppboot holten sich die Geissens ihr Boot aus der Werkstatt zurück: "Ich hoffe jetzt am Ende des Tages, dass es jetzt da kein Aufstand gibt. Jetzt kann uns natürlich passieren, dass uns irgendeiner von der Firma, vom Office oder von der Polizei aufhält", sagt der 56-Jährige.

Während die Töchter der Familie mit der Aktion haderten, stand Carmen vollkommen hinter ihrem Mann: "Das ist so 'ne typische Touristenfalle. Die denken, die dummen Deutschen." Doch es gelang der Familie tatsächlich, das Boot wieder zurückzuholen. Jetzt haben die Geissens einen anderen Mechaniker beauftragt, der ihnen einen Kostenvoranschlag erstellt. "Der ist auf jeden Fall besser", betont Robert Geiss.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Robert Geiss (@robertgeiss_1964)