Nohra (dpa) l Mit dem Strom aus einer Straßenlaterne hat ein Lastwagenfahrer in seinem Fahrerhaus ferngesehen. Polizisten waren am frühen Sonntagmorgen in einem Gewerbegebiet in Thüringen auf ein Kabel aufmerksam geworden, das von der Laterne zur Batterie des geparkten Lasters führte. Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, gab der 39 Jahre alte Fahrer zu, Strom für seine Satellitenschüssel und seinen Fernseher abzuzapfen. Dafür hatte er nicht nur ein Kabel dabei, sondern auch einen Stromwandler. Die Schutzklappe am Mast der Laterne hatte er abgeschraubt. Den Mann erwartet nun ein Verfahren "wegen Entziehung elektrischer Energie".