Magdeburg l Ab 20.15 Uhr fliegen Freitagabend (18. September) bei Sat.1 live die Fäuste. Zehn Promis stellen sich dem Kampf, um ihren Gegner entweder auf die Bretter zu schicken oder ein technisches K.o. zu erzielen. Welche Stars treten gegeneinander an?

Spack vs. Übach

Carina Spack (24) tritt gegen Jade Übach (26) an. Spack ist den Zuschauern aus "Der Bachelor", "Bachelor in Paradise" oder "Promis unter Palmen" bekannt. Übach war ebenfalls bei "Bachelor in Paradise" zu sehen. Beide Frauen hatten in der Sendung "Bachelor in Paradise" eine Beziehung zum Kandidaten Serkan Yavuz. Spack ist aktuell mit Yavuz liiert.

Sanne vs. Cilingir

Der Ex-Mister Germany Oliver Sanne (33) war 2015 "Der Bachelor". Sanne kämpft gegen Yasin Cilingir (29). Er ist Sportleher und nahm 2019 bei "Love Island" teil. Dort lernte er seine aktuelle Verlobte Samira Berkane kennen. Das Paar erwartet ein Kind.

Oppermann vs. Dietl

Gisele Oppermann (32) erreichte in der dritten Staffel von "Germany's Next Topmodel" den sechsten Platz. Später nahm sie bei "Das perfekte Promi-Dinner" und bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" teil. Das Model steigt gegen Schauspielerin Doreen Dietl (45) in den Ring. Auch sie war im Dschungel-Camp und beim Promi-Dinner.

Kremers vs. Jerkel

Marcellino Kremers (26) ist Personal-Trainer und Influencer. Er gewann 2018 die Show "Love Island". Wenige Wochen später trennten Kremers und Tracy Candela sich. Er kämpft gegen Steff Jerkel (51), der 2007 nach Mallorca auswanderte. Bei "Goodbye Deutschland" ließ er sich nach Mallorca begleiten.

Mangiapane vs. Stoeckel

Der letzte Kampf des Abend entscheidet sich zwischen Matthias Mangiapane (36) und Julian Stoeckel (33). Mangiapane war bei "Das Sommerhaus der Stars", "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" und bei "Promis unter Palmen" zu sehen. Stoeckel hatte einige Fernseh-Rollen und ist den Zuschauern aus "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus", "Das perfekte Promi-Dinner" und der "Trödeltrupp" bekannt.

Auch am kommenden Freitag (25. September) finden das "Promiboxen" erneut statt, ebenfalls mit zehn Teilnehmern.