Hamburg (dpa) l In diesem Jahr soll es am Hamburger Jungfernstieg kein Feuerwerk an Silvester geben. "Wir haben dort eine ziemlich problematische Entwicklung in den vergangenen Jahren", sagte Innensenator Andy Grote (SPD).

Durch den unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern und eine immer größere Zahl an Menschen sei die Gefahr von Verletzungen gestiegen. Bei aggressiven Reaktionen aus der Menge heraus sei auch die Situation für die Einsatzkräfte schwierig.

Polizei soll Verbot durchsetzen

Daher werde das Feuerwerk rund um die Binnenalster untersagt, Polizeibeamte sollen das Verbot mit Kontrollen umsetzen. Ähnliche Verbote gibt es bereits in Städten wie Hannover und Köln.